Home    Impressum    Sitemap    Datenschutz    AGB


  S O M M E R - S O N N E - S O N N E N S C H E I N
  An kreativen Lösungen fehlt es bei uns nicht!

  Schönen Sommer!

 
 

 Jetzt NEU!!!


 Außergewöhnliche Wohnaccessoires in unserem Schauraum.
 Ideal für Bad, Wohnraum oder als Geschenksidee.
  „... und eins ist schöner als die anderen!“

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

 Geschafft                                                               

 Markus Leibetseder hat die
 Lehrabschlussprüfung
 Installations- und Gebäudetechniker
 Gas- und Sanitärtechnik
 Heizungstechnik bestanden.
 Toll gemacht!


 Wir gratulieren -

 Michaela & Gerhard Hauzenberger
 und das ganze Hauzenberger Team


Sanierungsscheck 2018


Auch im heurigen Jahr fördert die Österreichische Bundesregierung die thermische Sanierung
von Gebäuden. Als Schwerpunkt wird heuer der Ersatz alter Ölheizungskessel durch alternative Heizanlagen gefördert. Mit dem „Raus aus Öl“-Bonus von bis zu 5.000 Euro setzt man einen starken Anreiz, um Step by Step aus den ca. 700.000 Ölheizungen die in Österreich noch betrieben werden auszusteigen.

Für die gesamte „Sanierungsoffensive 2018“, die ab sofort bis Ende Februar 2019 beantragt werden kann, stehen 42,6 Mio. Euro für Private und Unternehmen zur Verfügung. Die Höhe der Förderung richtet sich von der Ausführung und Qualität der Sanierungsmaßnahmen.

Bei der Umstellung einer fossilen Heizungsanlage auf eine klimafreundlichere Wärmeversorgung
mit einer umfassenden weiteren Sanierung, können bis zu 11.000 Euro Förderung lukriert werden.
ür Einzelbaumaßnahmen erhält man einen Zuschuss bis zu 8.000 Euro.

 

Wichtig für die Förderung für Fenstertausch und alternative Maßnahmen
zur thermischen Sanierung:


> Gebäude müssen älter als 20 Jahre sein
> Fossile Heizungssysteme müssen durch klimafreundliche Technologien ersetzt werden
> Förderungsfähig sind umfassende Sanierungen nach klimaaktiv Standard bzw. gutem Standard
  sowie Teilsanierungen, die zu einer Reduktion des Heizwärmebedarfs von mind. 40 % führen
> Einzelbaumaßnahmen wie z.B. Fenstertausch können in Kombination mit dem Ersatz eines fossilen
   Heizungssystems gefördert werden

> Bei der Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen,
   kann zusätzlich mit einem Zuschlag von max. 1.000 Euro gerechnet werden
> Insgesamt können max. 30 % der förderungsfähigen Kosten gefördert werden

> Anträge können ab 18.06.2018 so lange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind

 

Welche Maßnahmen werden gefördert:


> Umstellung einer fossilen Heizungsanlage (Kohle, Öl, Koks, Gas und Allesbrenner) auf eine
 
Holzzentralheizung, Wärmepumpen, Nah-/Fernwärme bzw. thermische Solaranlagen

> Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Terrassentüren
> Dämmung der Außenwände
> Dämmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens

Nähere Infos unter:
www.sanierungsscheck18.at
 

  Jetzt wird aus dem Vollen geschöpft!


  Es wird ernst mit dem Ende der fossilen Heizung!
  Denn es gibt zusätzliche Förderungen im Rahmen des Sanierungsscheck!
  Gemeinsam mit den Landesförderungen bekommt man bis zu 11.000 Euro,
  für den Ersatz einer fossilen Heizung!!!

  Förderübersicht der Länder unter http://bit.ly/Länderübersicht


 Gewinner des diesjährigen Mitarbeiter–
 Gewinnspieles!



 Markus Leibetseder

 Wir gratulieren unserem Jüngsten zum Gewinn
 eines neuen Tablett recht herzlich!!!

 


Gemütliche Weihnachtsfeier mit
20-jährigem Dienstjubiläum - wie die Zeit vergeht!


 Im Zuge unserere diesjährigen Weihnachtsfeier gratulieren wir
 Manfred Wolfmayr zu seinem 20-jährigem Jubiläum.
 Wir danken Ihm für seinen tollen Einsatz und sein Engagement.



 

 "Wir sind stolz, Mani in unserem Team zu wissen und freuen uns
 auf noch viele gemeinsame Jahre im Team Hauzenberger!"

 Gerhard Hauzenberger



 Langjährige Mitarbeiter sind ein nachhaltiges Siegel für Qualität und
 bestes Betriebsklima. Wir legen großen Wert auf einen respektvollen,
 wertschätzenden Umgang und gemeinsame Aktivitäten.
 Insgesamt sind 8 unserer 16 Mitarbeiter länger als 10 Jahre in
 unserem Betrieb:

      Wöß Manfred  36 Jahre

 

      Schaubmaier Gerhard 35 Jahre


      Hofer Manfred 31 Jahre


      Wolfmayr Andrea 26 Jahre

 

      Allerstorfer Helmut 21 Jahre

 

      Wolfmayr Manfred 20 Jahre

 

      Wöß Nicoleta 15 Jahre

 

      Wolfmayr Klaus 13 Jahre

                                                               



 "Ein großes DANKE für Eure Treue!"




 



 Änderung der Rechtsform - neue Anschrift


 

 Hauzenberger Installationstechnik GmbH

 Sonnweg 2
 4171 st. Peter am Wimberg


 UID-Nr.: ATU 72369858
 Firmenbuch Nr.: FN 471012s
 DGNr.: 602083934



 


 
 Hauzenberger runningteam!

 Linz Marathon 9.04.2017

 Wir gratulieren zu euren tollen Leistungen!



 Manfred Wolfmayr, Klaus Wolfmayr,
 Michael Pichler und Gerhard Schaubmaier

 

 







 


 

 


 Nachwuchs gesichert!


 Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Manfred 
 Wolfmayrsehr herzlich zur Geburt seines
 ersten Kindes "Anton".

 Die gesamte Firma gratulierte Manfred beim
 "Firmenstoch"aufstellen und übergaben den
 kleinen Nachwuchs seine erste
 Firmenbekleidung!

 Das gesamte Team Hauzenberger freut sich 
 mit Manfred und Maria.



Alles Gute für die Zukunft der
jungen Familie!








 

 

 

 

 Michael Pichler, unser Service- Elektrotechniker!

 

 Michael hat sich in den vergangenen Monaten nahtlos in unser
 Firmengefüge eingearbeitet.
 Um sein Fachwissen zu erweitern absolvierte er schon einige Kurse:

 

 Fa. Fröling:             Regelungstechnik & Hydraulik
                                       Scheitholz- & Pelletskessel
                                       Festbrennstoffkessel
 Fa. Viessmann:   C.2 Gasbrennwert Vitodens




 



  Lösen sie Ihren "Petringer" gleich bei uns ein! 


 St. Peter neue Gemeindewährung – der “Petringer“

 Ab 15. November 2014 sind die Gutscheinmünzen im Wert 
 von fünf und zehn Euro bei den Ausgabestellen erhältlich.

 Ausgabestellen:
 Marktgemeindeamt St. Peter
 Raiffeisenbank St. Peter
 Trafik Kapfer Monika
 hogue‘s (im NVZ)

 

 Die Gutscheinmünzen können bei den 40 teilnehmenden Betrieben in St. Peter
 eingelöst werden. Die Betriebe sind durch einen Aufkleber an den Geschäftstüren
 gekennzeichnet bzw. ist beim Kauf der Münzen eine Liste aller teilnehmenden
 Firmen beigelegt.

 Von der Autoreinigung bis zum Brauseschlauch - alles kann mit der Gemeindewährung
 bezahlt werden.

 Der „Petringer“ eignet sich als Geschenk für jeden Anlass, zum Beispiel als Weihnachts-
 oder Geburtstagsgeschenk oder als Mitbringsel zum Kaffeeklatsch. Mit dem „Petringer“
 schenken Sie Freude und leisten einen wertvollen Beitrag für die Region!

 

  Lösen Sie gleich bei Ihrem nächsten Besuch in unser Firma Ihre
 „Petringer“ ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!